[Hörbuch-Shorties] Der Heiratsplan // Verlobung wider Willen





Der Heiratsplan: Im Moment lese/höre ich gerne solche seichten Liebesgeschichten, gerne auch mit historischem Hintergrund und da war dieses Hörbuch perfekt. Die Handlung sprach mich direkt an, die Romantik steht nicht unbedingt im Vordergrund, stattdessen gibt es sogar eine Entführung. Für Spannung war also gesorgt. Die Anziehungskraft des Paares konnte ich nicht immer verstehen, war die Romantik doch zu sehr versteckt. Die Sprecherin war dagegen überaus gelungen gewählt. Die zarte Stimme passt sehr gut zur Geschichte und rundet sie ab.

Verlobung wider Willen: Auch hier ist die Sprecherin gleich und passt hervorragend zur Geschichte. Die Story selbst war ein wenig platt, konnte mich aber unterhalten. Das Ende und Penelopes Traummann war von Anfang an klar und ist nicht sehr überraschend. Dennoch habe ich Spaß an den Hörbüchern und werde mir auch den 3. Teil anhören, der hoffentlich bald erscheint.

Rückblick & Neuzugänge Oktober 2017

Gelesen: 3 Bücher // 982 Seiten
  1. Die raunende Maske - Jonathan Stroud ***`
  2. Das flammende Phantom -  Jonathan Stroud ***`
  3. Running Girl - Yi Luo **
    Gehört: 2 Hörbücher //  24 h 07 min
    1. Dornen und Rosen - Sarah J. Maas ***`
    2. Der Heiratsplan - Sophia Farago ***´
    Tops und Flops

    Bei so wenig gelesenen Büchern gab es leider keinen Favouriten. Ich mag die Lockwood & Co Bücher weiterhin gerne, aber dennoch haben sie Schwächen, weswegen sie keine Tops sind. Als Flop kann ich ganz klar Running Girl nennen.

    Abgebrochen: 2 Bücher // 420 Seiten
    1. Nacht über Frost Hollow Hall - Emma Carroll (eBook)
    2. Das dunkle Herz des Waldes - Naomi Novik (eBook)
    Neuzugänge:
    1. Die raunende Maske - Jonathan Stroud
    2. Running Girl - Yi Luo
    3. Vegane Brotaufstriche - Sabine Schlimm
    4. Der Heiratsplan - Sophia Farago (audible)
    5. Kleine große Schritte - Jodi Picoult
    6. Verlobung wider Willen - Sophia Farago (audible)


    Lese/Höre ich gerade:

    1. Kleine Große Schritte - Jodi Picoult
    2. Verlobung wider Willen - Sophia Farago (audible)
    3. Die magische Gondel - Eva Völler (eBook)

    SuB: 23 Bücher, 5 Hörbücher, 38 eBooks

    Fazit: Weder qualitativ, noch quantitativ ein guter Lesemonat. Mehr gibt es echt nicht zu sagen. Da wir schon fast mitten im November sind, kann ich sagen, es ist bisher nicht besser. 

    [Abgebrochen] Das dunkle Herz des Waldes (Naomi Novik) *Spoiler*


    Das dunkle Herz des Waldes

    Originaltitel: Uprooted
    Autor: Naomi Novik

    Verlag: cbj
    Erscheinungsdatum: November 2016
    eBook mit 577 Seiten

    ISBN: 978-3-641-17140-7
    Preis: 13,99€
    Empfehlung: an 13 Jahren

    Teil einer Reihe: Nein

    Kurzbeschreibung: Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.

    Meinung: Es war so ein grandioser Anfang, so ein tolles Setting und Feeling, und dann wird das ganze Potenzial einfach im Wald gelassen. Schade.

    Achtung, hier spoilere ich ungefähr bis zur Mitte des Buchs:

    Agnieszka wurde gerade vom Drachen ausgewählt und ganz langsam entwickelt sich eine zarte Freundschaft zwischen den beiden und auch Agnieszkas Zauberkräfte entwickeln sich nach und nach. Die Bedrohung kommt nämlich gar nicht vom Drachen, sondern vom dunklen Wald und den gilt es zu bezwingen. Als Kasia in die Gefangenschaft des Waldes gerät, setzt Agnieszka alles daran, ihre beste Freundin zu retten und vom Übel zu befreien. Dies gelingt ihr nach vielen Versuchen mit Hilfe des Drachen und die Tat spricht sich rum, was Prinz Marek auf den Plan ruft, der seine Mutter befreien möchte. Ein großer Plan wird ausgearbeitet, die Königin gerettet und Agnieszka, Kasia, Marek und Königin Hanna sind nun am Hofe des Königs. Ab hier schwächelt die Handlung extrem. Es wird vom Leben am Hof erzählt, das Thema dunkle Wald wird kaum noch angesprochen und nachdem ich dann 4 - 5 Kapitel gelesen hatte, hatte ich es satt. Ich habe ein wenig quer gelesen, aber die Luft war einfach raus. Wie die Geschichte endet, weiß ich nicht. Vielleicht möchte mich ja jemand aufklären, ich hätte nichts dagegen ;)

    Die Charaktere waren bis zu diesem Zeitpunkt alle sehr nichtssagend, es gab keine großartige Entwicklung, außer vielleicht beim Drachen. Die fantastischen Elemente gefielen mir gut, waren mir allerdings zu wenig. Auch der Hintergrund der Geschichte war äußerst gelungen, die Umsetzung war allerdings eher eine mittelschwere Katastrophe. Man könnte es beschreiben als himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. 

    Fazit: Ein grandioser Anfang, dessen Potenzial im Wald versickert und bei Hofe stecken bleibt.

    Cover und Kurzbeschreibung via cbj

    [Shorties] Das flammende Phantom // Running Girl





    Das flammende Phantom: Auch im 4. Band erwarten die Freunde große Abenteuer. So langsam läuft es auch auf ein größeres Verfangen hinaus und ich kann den Abschluss kaum erwarten. Hier haben wir neue Mitglieder, alte Bekannte und wie immer spannende Fälle. Dennoch bin ich auch hier, wie bei allen Vorgängern nicht restlos überzeugt. Es fehlte das gewisse letzte Etwas.

    Running Girl: Den Comic habe ich erst gekauft und gleich gelesen. Letztlich war es mir einfach zu wenig. Zu wenig Seiten, zu wenig Inhalt, zu wenig Handlung. Die Zeichnungen sind allesamt wunderbar und ich kann den Preis für das Buch auch nachvollziehen, empfehlen kann es aber nicht. Es wird alles angeschnitten und keins der Themen zu Ende gebracht. Die Empfindungen der Protagonistin kommen nicht wirklich beim Leser an und die 10 Minuten, die man für den Comic benötigt, hätten auch sinnvoller genutzt werden können. Falls jemand Interesse hat, das Buch verkaufe ich demnächst.

    [Hörbuch-Shorties] Hexenbuch und Schnüffelnase // Dornen und Rosen





    Hexenbuch und Schnüffelnase: Ich mag die Bücher rund um Petronella, die Zwillinge und all ihren Freunden. Diesmal geht es auf die Suche nach den Apfelmännchen, allerdings erst so ab der Hälfte. Vorher werden herbstliche Tätigkeiten wie Kürbisse schnitzen, Herbstlaub sammeln und damit basteln gemacht. Das macht Lust auf den Herbst. Der Handlungsstrang mit den verschwundenen Apfelmännchen kam erst ungefähr ab der Hälfte, diese war dann spannend und Petronella selbst bekommt durch ihr verliehenes Hexenbuch auch noch so einige Probleme. Ich kenne Bücher und Hörbücher, bevorzuge eindeutig die Hörbücher. Nana Spier liest hier so vortrefflich. Ich könnte ihr stundenlang lauschen. Die Bücher können mich persönlich nicht so packen, an den Hörbüchern bleibe ich aber immer dran.

    Dornen und Rosen: Der Hype hat mich auch gepackt. Allerdings konnte er mich nicht festhalten. Zuerst war ich völlig gefesselt, irgendwann bleibt die Spannung auf der Strecke und baut sich erst wieder einige Stunde vor Ende wieder auf. Die Aufgaben und die Auflösung waren mir letztendlich zu einfach, ebenso der Tod einer Person, da habe ich mehr erwartet. Die Charaktere bleiben relativ farblos, ein Bild konnte ich mir bisher von keiner Person machen. Die Sprecherin ist die meiste Zeit sehr angenehm zu hören. Zwischendurch betont sie Sätze ein wenig unpassend, seltsam oder zu extrem.



    (short review) Die raunende Maske [Jonathan Stroud] ***`


    Die raunende Maske

    Originaltitel: The Hollow Boy
    Autor: Jonathan Stroud

    Verlag: cbj
    Erscheinungsdatum: Oktober 2015
    Gebundene Ausgabe mit 450 Seiten

    ISBN: 978-3-570-15963-7
    Preis: 18,199€
    Empfehlung: ab 14 Jahren

    Lockwood & Co.
    1. Die seufzende Wendeltreppe
    2. Der wispernde Schädel
    3. Die raunende Maske
    4. Das flammende Phantom
    5. Das grauenvolle Grab

    Kurzbeschreibung: Die Agenten von Lockwood & Co.: Anthony Lockwood, Lucy und George, führt ihr jüngster Fall mitten ins Zentrum der Geistererscheinungen, die London unerbittlich heimsuchen. Ein traditionsreiches Londoner Kaufhaus scheint Brutstätte des grausigen Phänomens zu sein. Wurde es doch auf den Überresten einer Pestopfer-Ruhestätte und über den Ruinen eines mittelalterlichen Kerkers errichtet. Gemeinsam mit Geisterjägern aus anderen Agenturen wagen sich Lockwood und seine Freunde bei Nacht in das Gebäude. Wer hier überleben will, braucht Mut und einen kühlen Kopf. Doch Lucy und ihre neue Kollegin Holly belauern sich eifersüchtig, Lockwood kommt von einem dunklen Geheimnis in seiner Vergangenheit nicht los und die düsteren Warnungen des wispernden Schädels verheißen Fürchterliches.

    Meinung: Direkt nach Eintreffen meiner arvelle Bestellung, habe ich mit dem Lesen begonnen.

    Es sind  gleich 3 Fälle zu lösen, wobei sich der Ausbruch in Chelsea durch das komplette Buch zieht. Trotz des vielen Inputs war die Spannung nicht durchweg vorhanden, auch fehlt mir das große Ganze. Der rote Faden, der sich durch die Reihe ziehen sollte. Wenn das so weiter geht, könnte der Autor die Reihe unendlich in die Länge ziehen. So weit ich das beim Lesen der weiteren Klappentexte interpretiere, wird es das auch weiterhin nicht geben, daher bin ich trotz der guten Unterhaltung froh, wenn die Reihe nach dem 5. Band abgeschlossen ist.

    Mit Holly kam eine neue Person ins Team von Lockwood, die zwar viel Ordnung schafft, aber letztendlich unnötig für die Handlung war. Da wir das Geschehen durch Lucy`s Augen erleben, war uns Holly auch nicht gerade sehr sympathisch. Ebenfalls finde ich, dass die Charaktere allgemein sehr blass bleiben.

    Fazit: Nicht durchweg spannend, aber dennoch kann man das Buch kaum aus der Hand legen.
    Cover und Kurzbeschreibung via cbj

    Film - & Serienmmonat September 2017

    Hallo ihr Lieben,

    der Oktober ist schon in vollem Gange, aber noch kann ich den September nicht gehen lassen. Es müssen noch einige Filme vorgestellt werden. Im September habe ich auch eine absolute Highlight Serie beendet, ansonsten war es eher durchschnittlich. Außerdem habe ich auch nicht zu allen Filmen /Serien etwas geschrieben, zu manchen habe ich einfach nichts zu sagen.








    Die Schöne und das Biest: Die Realverfilmung mit Emma Watson musste natürlich auch ich mir anschauen. Leider war er jetzt so sonderlich herausragend. Die Handlung ist altbekannt und gleicht dem Disneyzeichentrick sehr. Es wird viel gesungen, was sich im Original selbstverständlich viel besser anhört, wie im Deutschen. ***

    Supernatural Staffel 1

    Ich, einfach Unverbesserlich 1 + 2

    Freedom Writers

    Wir sind die Millers

    Hangover 2: Ganz ehrlich, der Film war mies :D Genau der gleiche Mist wie im Vorgänger,  diesmal sogar ein Minus von allen Tierschützern, ob nun süchtig oder nicht. Den 3. Teil lasse ich einfach sausen, den Mist muss ich mir nicht antun.

    Rage of Bahamut: Virgin Soul: Mein absolutes Highlight im Oktober ♥ Leute, schaut euch diese Serie an. (Natürlich erst den Vorgänger: Genesis) Dieser Anime hat einfach alles was das Herz begehrt: Kampf, Krieg, Freundschaft, Fantasy, Liebe ....  Schaut euch auch unbedingt das Intro an. Die Serie habe ich mit meinem Freund auf prime gesuchtet, wir konnten es kaum erwarten, bis Samstags immer die neueste Folge kam. ***** ♥♥♥